Skip to main content

Trampolin mit Gummiseilen oder Stahlfedern?

Wer ein Trampolin kauft steht vor der Entscheidung, ob mit Gummiseilen oder Stahlfedern. Beide Systeme erfüllen ihren Zweck und ermöglichen das Abfedern der Sprünge. Doch welches System eignet sich für den Sport am  besten?

Beide Systeme haben ihre Vorteile und Nachteile und hier gilt es abzuwägen, welches System für die individuellen Bedürfnisse am besten passt. Wer sich unsicher ist sollte zu einem rampolin mit Gummiseilen greifen. Hier ist man definitiv auf der sicheren Seite.

Stahlfedern

Bei Stahlfedern sind belastbarer grundsätzlich belastbarer als Gummibänder und weißen einen geringeren Verschleiß auf. Auch wenn man die Verschleißteile nur alle paar Jahre austauschen muss, ist die Haltbarkeit von Stahlfedern etwas höher. Außerdem sind Stahlfedern besser für den Muskelaufbau, da sie härter sind und man mehr kraft zum springen benötigt. Das wiederum kann ach zum Nachteil werden. Hat man zum Beispiel Gelenk- oder Rückenprobleme ist die harte Federung ehr ungünstig.

Stahlfedern sind häufig die günstigere Variante und werden vor allem in Discounter-Produkten verbaut. Diese System fangen aber oft schnell an zu quietschen. Das macht das Produkt nicht schlechter, nervt aber beim Training mit dem Fitness Trampolin.

Vorteile

  • Längerer Haltbarkeit
  • Härtere Federung – besser zum Mukselaufbau

Nachteile

  • Können unangenehm quietschen
  • Ungeeignet für Personen mit gesundheitlichen Problemen

Gummiseile

Bei Gelenk- oder Rückenprobleme oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen eignen sich Trampoline mit Gummiseilen deutlich besser. Denn die Federung ist weicher und somit schonender für Rücken und Gelenke. Auch erzeugen Gummibänder beim Trampolin fast keine Geräusche, wobei es gerade bei günstigeren Stahlfeder-Modellen schnell zum Quietschen kommen kann.

Das wird auf Dauer dann vielleicht etwas nervig, vor allem wenn man seine Jumping Fitness Übungen zu Hause durchführen möchte. Fitness Trampolin Systeme mit Gummibänder sind in der Regel etwas teurer als ein System mit Stahlfedern, bieten aber dafür ein angenehmeres Sprunggefühl, da die Federung sehr sanft ist. Viele Studios vertrauen auf Gummibänder, da das Training einfach angenehmer ist und vor allem geräuscharm abläuft. Denn trotz lauter Musik will man Quietscheräusche unbedingt vermeiden. Gummibänder sind mittlerweile auch zum Standard geworden und man findet sie bei den meisten modernen Fitness Trampolinen.

Vorteile

  • Gelenkschonend und gesundheitsfreundlich
  • Kaum Geräusche beim Springen
  • Dämpfen die Sprünge besser

Nachteile

  • Haltbarkeit
  • Oft etwas teurer als andere System

Ähnliche Beiträge